GuttenPlag Wiki
Forum: Übersicht > Abstimmungen



Worum es hier geht[]

Abstimmungen zu 'Copygate und Guttenberg' gibt es inzwischen auf diversen Online Portalen von Zeitungen und bei anderen Seiten im Web. Vielleicht können wir die hier mal zusammentragen, um Vergleiche und Analysen zu erleichtern! Wenn ihr zudem auf Quellen zu Repräsentativ-Umfragen stoßt, wie sie vor allem von Meinungsforschungs-Instituten erstellt werden: Her damit! Außerdem gibt´s hier auch Hinweise auf verwandte Threads hier im Forum sowie eine Übersicht über die Umfragen, die hier im GuttenPlag Wiki laufen.

Diese Seite ist strukturiert. Neue Diskussions-Beiträge bitte immer zuunterst im dafür vorgesehenen Bereich einfügen!

Meinungsforschungs-Institute u. ä.[]

Online-Umfragen bzw. deren Ergebnisse[]

Abstimmungen auf dem Umfrage Wiki[]

Zum Thema Guttenberg / Umfragen siehe in diesem Forum auch:[]

74 Prozent wollen, dass der Minister im Amt bleibt

Umfrage: Mehrheit der Deutschen meint, solche Fehler können vorkommen

Getürkte Meinungsumfragen?

Jetzt wird's eng: 53 % der Bild-Leser für Rücktritt

El CID! - Wie armselig

Hintergund-Artikel im Web[]

Diskussionsbereich[]

________________________________________________________________________________________

Irgendwie komisch alle Umfragen zeigen ein ganz anderes Bild, als BILD? Kann es vieleicht sein, das bei manchen Umfrage ein wenig gemauschelt wird?


na es gibt wohl sicherlich einen unterschied im "publikum" der seiten, was sich auch schon daran zeigt, das die bild-umfrage bereits rund 10 mal mehr teilnehmer hat als die anderen...


Was ich gerade versuche rauszubekommen: Kann man bei Bild mehrmals abstimmen, oder nur seine Wahl korrigieren. Leider kann ich das zu dieser Uhrzeit nicht herrausfinden, weil der Zähler der Stimmen immer weiter steigt.


solange man sich für eine abstimmung nicht mit benutzer/pw anmelden muss kann man immer mehrfach abstimmen. die teilnahme wird, wenn überhaupt, anhand von ip und cookies überprüft, d.h. sofern man nicht über eine feste ip verfügt, reicht das neuverbinden ins i-net + löschen des browsercaches, um erneut abstimmen zu können.


Ich hab´s schon an anderer Stelle im Forum gepostet und stelle es gerne auch hier noch einmal fest: Jeder Profi auf diesem Gebiet weiß, dass man die Ergebnisse solcher Umfragen zielführend manipulieren kann, um das Endergebnis tendenziell zu 'tunen'. Außerdem gibt es ganz unterschiedliche Formen von Umfragen, die VÖLLIG unterschiedliche Resultate ergeben. So werdet Ihr z.B. feststellen, dass bei anonymen Online-Umfragen, die u.a. gerade von diversen Zeitschriften durchgeführt werden, eine deutliche Mehrheit FÜR einen Rücktritt von zu Guttenberg plädiert, während bei den Straßen- und Telefonbefragungen, wie sie üblicherweise von Meinungsforschungs-Instituten gemacht werden, eine deutiche Mehrheit GEGEN seinen Rücktritt votiert. (Diese beiden Kategorien sollten hier übrigens sinnvollerweise in unterschiedlichen Rubriken aufgelistet werden.) Aber auch die Ergebnisse der "Großen" in der Meinungsforschungs-Branche weichen gerade im vorliegenden Fall stark voneinander ab. Zu dem Kuddelmuddel ist auch auf heise.de gerade was erschienen: http://www.heise.de/tp/blogs/8/print/149303

Zur Bewertung von Umfragen und Ehren Ergebnissen bitte jedenfalls stets beachten: Handelt es sich um so genannte räpresentative Umfrage (siehe dazu etwa: http://online-umfrage-portal.de/reprasentative-umfrage/ )? WER hat die Umfrage geplant und durchgeführt? Und: WER hat sie in Aufrag gegeben und bezahlt (z.B. ine CSU-nahe Stiftung oder der DGB)? Wenn dazu in einer Pressemeldung oder Nachrichtensendung keinerlei Angaben gemacht werden, ist die Sache jedenfalls schon einigermaßen suspekt. Meine persönliche Einschätzung: Mit einiger Sicherheit können wir davon ausgehen, dass momentan deutlich mehr als 50 % (so zwischen 55% und 65%) der BundesbürgerInnen sich FÜR den Verbleib zu Guttenberg im Ministeramt aussprechen, wenn man sie persönlich befragt. Was die Zielgruppe der Internet-Nutzerinnen angeht, benötige ich derzeit noch mehr zuverlässiges Daten-Material, aber es scheint so zu sein, dass hier deutlich mehr als 60 % seinen Rücktritt befürworten.

Beste Grüße -- Mr. Nice 17:38, 20. Feb. 2011 (UTC)


Gute Idee, vielleicht kann man hier auch eine eigene Abstimmung starten! Enivie 22:41, 20. Feb. 2011 (UTC)


Ich finde seltsam das die Bildabstimmung schon seid heute Nachmittag (da hab ich das erstemal vorbeigeschaut) konstant ist ... und das obwohl die Zahl der angeblichen Stimmen immernoch kräftig ansteigt ... ist das ein Zufall?? ... oder soll hier bewußt Meinung gemacht werden ??? ..


So, ich hab´ diese Seite gerade noch mal gründlich überarbeitet, so dass sie jetzt übersichtlich ist und vermutlich alle relevanten Bereiche rund ums Thema 'Abstimmungen, Umfragen & Co. umfasst'. Hoffentlich ist´s so auch im Sinne des Themenstarters! -- Mr. Nice 20:01, 22. Feb. 2011 (UTC)


ich war eben mal bei Bild zum abstimmen, nachdem ich vorgestern schonmal da war;p. Also da muss definitiv manipuliert worden sein, denn jetzt ist da ein anti-Spam-Buchstabending bevor die Stimme gezählt wird...

Fragt sich blos, wer da manipuliert hat. Mein Tipp -> ein Guttenbergnichtmöger wars;p


Kurze Erklärung: Ich habe die Bild.de-Umfrage "gefälscht". Näheres zum "wie" möchte ich nicht darlegen (viele Votes kamen aus Holland, Paraguay, Belgien, USA. Dereferer war zumeist http://www.zuguttenberg.de. Ich habe die Umfrage von 33% auf 51% gebracht (zu wahrscheinlich 95%). Die restlichen 6% war ich nicht! Na gut! Nach der Einführung des Captchas "musste ich noch etwa 10000 Votes setzen". Um zu zeigen dass Bild mich nicht stoppen kann. Ich könnte noch zusätzliche 43% machen (Captcha ist irrelevant), aber das ist nicht mein Ziel. Mein Ziel war zu erfahren wie bild.de auf veränderte Mehrheiten reagiert. Mit Ignoranz!

Bitte liebe Medien, bild.de ist "gewollt und nicht können". Die Umfrage dort wurde durch etwa 14000 proxies "gefälscht". Bild.de ist CMS und nicht W3C.

Nein! Ich bin kein "Guttenbergnichtmöger". Ich akzeptiere nur seine Entschuldigung für "schwerwiegende handwerkliche Fehler" nicht, wenn er in Wahrheit bewusst getäuscht hat! Von CDU/CSU/FDP will ich im Wahlkampf kein Wort über Bildungspolitik hören!